Das Wichtigste
in Kürze

  • Die Asal Informatik GmbH vertreibt die Präferenzkalkulation der Firma FORMAT SOFTWARE SERVICE GmbH in D-63303 Dreieich
  • Alle gesetzlichen Vorschriften der Zollverwaltung werden erfüllt
  • Stand-Alone-Betrieb, Anbindung an ERP (z.B. SAP) und/oder Anbindung an EasyExport möglich
  • Übernahme von Artikeldaten, Stücklisten, Lieferanten und Wareneingängen via Schnittstelle
  • Komfortable Anforderung und Verwaltung von Lieferantenerklärungen (mehrsprachig), incl. Mahnsystem für nicht erhaltene Lieferantenerklärungen
  • Pro Lieferantenartikel können verschiedene Ursprungsländer verwaltet werden
  • Umfangreiche Schulung und Hilfe beim Erfassen des Regelwerkes durch den Hersteller
  • Schnittstelle zu EasyExport Import. Der Sachbearbeiter kann jeden Import mit den aktuellen Einkaufspreisen und dem Präferenzkennzeichen an das ERP-System oder direkt in die Präferenzkalkulation übergeben.
  • Übernahme der Landwirtschaftsrezepturen aus EasyExport in die Präferenzkalkulation
 

Leistungsbeschreibung

Schnittstelle zur Datenüberhahme

Schnittstellen für die Übernahme von Daten aus ERP/PPS- oder WWS-Systemen gewährleisten die Integration in bestehende DV-Umgebungen. Im weiteren ist das System in der Lage, die Daten weiter zu verwalten und durch weitere Datenübergaben, z.B. Wareneingänge oder Bestellungen, mit den vorhandenen Daten abzugleichen. Es bestehen Standard-Eingangsschnittstellen für:

  • Artikel - / Materialdaten
  • Lieferantendaten
  • Lieferantenabhängige Artikel - / Materialdaten
  • Wareneingänge/Bestellungen
Anforderung von Lieferantenerklärungen

Selektionen / Prüfungen

  • Nach Stichtag! Vorzeitiges Anfordern möglich, damit nach allen Kontrollmechanismen die neuen LEs rechtzeitig vorliegen.
  • Es werden alle Artikel/Materialien geprüft die zum Stichtag ablaufen
  • Selektion für einzelne Lieferanten möglich
  • Selektion für einzelne Artikel eines Lieferanten möglich
  • Kennzeichnung von Lieferanten die nicht mehr liefern
  • Kennzeichnung von Lieferantenartikeln die nicht mehr geliefert werden
  • Kumulierung verschiedener ablaufender Lieferantenerklärungen zu einer neuen Lieferantenerklärung
  • Verlängerung von Lieferantenerklärungen
  • Prüfung Ursprungsländer gegen Ländertabelle mit Präferenzabkommen
  • Vorbelegung von Ländern / Ländergruppen, für die die einzelneLieferantenerklärung gültig sein soll

Drucken

  • Autom. erzeugen von Lieferantenanschreiben
  • Mehrsprachige Anschreiben möglich
  • Automatische Zuordnung einer LE Nummer mit Barcodedruck (Möglichkeit der automatischen Zuordnung bei Rückläufern per Barcode-Handscanner)
  • Automatisches Erstellen der Lieferantenerklärung für den Lieferanten (Die Lieferantenerklärung wird schon im Namen des Lieferanten erstellt !)
  • Autom. Erstellen von Artikelanhängen
  • Mitdrucken von Korrekturfelder für den Lieferanten
  • Einbuchen aller Anforderungsdaten in die Datenbank
  • Nachdruck möglich
Mahnsystem
  • Mahnlauf nach Aktionstagen
  • Automatische Überleitung in die nächste Mahnstufe
  • Sammelmahnlauf
  • Einzelmahnung
  • Mehrsprachige Mahnungen
  • Nachdruck von einzelnen LE-Anforderungen mit Begleitschreiben
Übersicht

Geben Sie hier den gewünschten Absatzinhalt ein...

  • Statusübersicht der angeforderten LEs:
    • angefordert
    • 1. 3. Mahnung
    • erhalten
    • eingebucht
    • geprüft
Rückläufe bestätigen
  • Möglichkeit die Rückläufe „nur„ zu bestätigen, ohne diese direkt einzubuchen, falls die Einbuchung nur von autorisiertem Personal durchgeführt werden darf
  • Kann auch in einem Arbeitsgang mit „Rückläufe einbuchen„ abgewickelt werden
  • Rücklaufbestätigung mit Hilfe von Barcode Handscanner möglich
  • Bestätigte Rückläufe werden nicht mehr im Mahnsystem berücksichtigt
Rückläufe einbuchen
  • Rücklaufbuchung mit Hilfe von Barcode Handscanner möglich
  • Manuelle Korrekturen in den Kopfdaten der LE können getätigt werden
  • Referenztext
  • Gültigkeitszeitrau
  • Länder - / Ländergruppengültigkeit, 
  • Negativwirkung
  • Automatische Komplettbestätigung möglich
  • Korrekturen auf der Positionsbasis möglich
  • Artikel auf ungültig setzen (z.B. Artikel nicht mehr im Lieferprogramm)
  • Ursprungsänderung (AWR + Präferenz)
    • Positionseinzeländerung
    • Sammeländerung für markierte Positionen
  • Tarifnummernänderung
  • Positionseinzeländerung
  • Sammeländerung für markierte Positionen
  • Wertänderung
  • Maßeinheitsänderung
  • Lieferantenerklärung mit Positionen wird auf gültig / aktiv gesetzt
  • Bei Nichteingang der Lieferantenerklärung können autom. alle Artikelpositionen der LE auf ohne Ursprung gesetzt werden
Schnittstelle für Vorsystem

Die LEs und LE-Positionen können dem Vorsystem als Schnittstelle zur Verfügung gestellt werden, um z.B. in Fakturierungen empfangslandabhängige Infos zu erhalten (präferenzberechtigt, Ursprung, u.s.w.).

Sonstiges
  • Kann als Auskunftssystem z.B. für Verkauf genutzt werden, um Artikel ohne LE und/oder ohne Präferenzeigenschaft im Verkaufspreis mit zu berücksichtigen
  • Pro Lieferantenartikel können verschiedene Ursprünge verwaltet werden